The Turkey Curse
fukamis terror chatroom

Daten-Dillettanten beim Verfassungsschutz

Pungenday, 40th Discord, 3173.

Die [Financial Times Deutschland berichtet][ftd] über einen Newsletter des [Bundesamtes für Verfassungsschutz][bfs], bei dem die Empfänger klar lesbar im CC der Mail standen. Die FTD stellt sich die Frage, ob beispielsweise mit “Werner” Werner Mauss und mit “Nina” eine Kollegin aus der Redaktion gemeint ist, denn einige Empfänger tauchen nur mit Vornamen auf.

Sowas passiert irgendwie doch mal ganz gerne von Seiten der Behörden und zeugt von Unwissen beim Umgang mit dieser neumodischen Technologie Namens Internet. So ist es natürlich auch keine Frage, warum der Verfassungsschutz keinen Zugriff auf die im Fachjargon “Terror-Chatrooms” genannten Weblogs bekommt.

Vielleicht ist unser aller Angst vor Big Brother doch vollkommen übertrieben. Vielleicht ist das aber auch ein geschickt eingefädeltes Ablenkungsmanöver. Sind ja schliesslich Geheimdienstler, die ihren Gegnern Sand in die Augen streuen um von ihren wahren Absichten und Fähigkeiten abzulenken …

[ via [Indiskretion Ehrensache][knüwer] ]

[ftd]: http://www.ftd.de/meinung/dasletzte/:Das%20Letzte%20Schlapphut%20CC%20Feld/189978.html
[knüwer]: http://blog.handelsblatt.de/indiskretion/eintrag.php?id=1239
[bfs]: http://verfassungsschutz.de/

---

No Comments »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment



"I have left orders to be awakened at any time in case of national emergency, even if I'm in a cabinet meeting." - Ronald Reagan

The Turkey Curse is powered by WordPress, template idea by Priss

Entries (RSS) and Comments (RSS).
Generated in 0.048 seconds.