The Turkey Curse
fukamis terror chatroom

Vettnäpfchen

Setting Orange, 69th Confusion, 3172.

In Diskussionen über Urheberrecht, geistiges Eigentum, Filesharing und ähnliche Themen werden oftmals bewusst Begriffe benutzt, die den eigentlichen Sachverhalt verfälschen. Das beste und bekannteste Beispiel ist sicher die Wortschöpfung “Raubkopierer”, die suggeriert, der Kopierer begehe durch die Anwendung von Gewalt eine Straftat.

Leider muss man zugeben, dass der Vermarktungsmaschinerie mit dieser Wortschöpfung ein intelligenter Schachzug geglückt ist. Denn mittlerweile wird dieser Begriff in der Berichterstattung und sogar in Papieren zu Gesetzesentwürfen ganz selbstverständlich benutzt, um das Phänomen des nicht vom Urheber gewollten Verbreitens von Inhalten zu benennen.

Vetter macht mit dem Begriff des “Blogdiebes” etwas ganz ähnliches. In § 242 Abs. 1 StGB steht zu Thema Diebstahl:

Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Nun ist im vorliegenden Fall der Tatbestand genau entgegengesetzt: Die “Sache” wird nicht weggenommen, sondern vervielfältigt. Zudem vereinfacht dieser populistische Begriff auf gefährliche Weise ein komplexes Thema und ist leider eine Steilvorlage für Volldeppen, die uns noch lange verfolgen wird.

Im Kern geht es wieder um die Problematik des Urheberrechts und ich bin nach wie vor nicht der Meinung, dass jeder publizistische Unsinn gesetzlich geschützt gehört. Gerade in diesem speziellen Fall stimme ich doch beherzt Fritz Meier zu, wenn er sagt, der Vetter benehme sich wie “jemand, der zu einem Punkkonzert geht, sich in die pogende Masse stellt und sich dann beschwert, dass er angerempelt wird!“

Mal ganz davon abgesehen ist die hässliche Drohung “Der nächste Brief kostet nämlich richtig Geld”, das Rumgeschreie und die Lobhudelei auf KLEINE FIESE DENUNZIANTEN in der immer noch sehr kleinen, überschaubaren deutschen Blogosphäre wirklich das Allerletzte. Ich verachte ihn dafür.

---

3 Comments »

  1. Wortschöpfungen: Nach “Blogdieb” nun das “Vettnäpfchen”…

    Soll noch mal einer sagen, die Blogger wären nicht kreativ. Was ist passiert?
    Erst gestern berichtete das “37sechsBlog” über einen neuen Typ von Straftäter namens “Blogdieb”.
    Den hierzu bekanntgewordenen Informationen zufol…

    Trackback by 37sechsBlog — Setting Orange, 69th Confusion, 3172. @ 36495

  2. Ich hatte ihn vor ein paar Tagen per Mail gefragt, wieso er den RSS-Feed bei LiveJournal hat suspendieren lassen, die Antwort war dann ‘Urheberrechtsverletzung’. Versteh ich nicht, dass scheinbar interneterfahrene Leute das Internet so seltsam auslegen. Aber gut.

    Comment by calliste — Setting Orange, 69th Confusion, 3172. @ 48274

  3. Um auch mal das Positive zu sehen: Ist doch immer wieder schön zu sehen, wie das Internet diejenigen aussortiert, die es nicht verstehen. Und das meist, ohne dass sie es richtig bemerken ;-)

    Comment by alp — Setting Orange, 69th Confusion, 3172. @ 56439

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment



A Discordian Shall Always use the Official Discordian Document Numbering System.

The Turkey Curse is powered by WordPress, template idea by Priss

Entries (RSS) and Comments (RSS).
Generated in 0.100 seconds.