The Turkey Curse
fukamis terror chatroom

Und Tschüss

Prickle-Prickle, 65th Bureaucracy, 3171.

Tim hat seinem Unmut Luft gemacht und auch mir platzt der Kragen. Interessant ist in der ganzen Diskussion, dass von den Leuten, die wirklich nix oder relativ wenig zum Kongress beitragen, die mit Abstand unqualifiziertesten Bemerkungen kommen und halbgewalkter Mist gestreut wird.

Es wird sich aufgeregt, dass wir das ganze etwas professioneller angehen, andererseits kommt Kritik wie unprofessionell wir arbeiten. Was denn nun? Gibt es wirklich Leute, die es toll finden, wenn, wie beim 20C3 geschehen, Mails mit Vortragsvorschlägen einfach nach /dev/null gehen und keiner vor dem Kongress weiss, ob sein Vortrag nun angenommen worden ist oder nicht - was sich teilweise in super schlechten und sterbenslangweilen Vorträgen niedergeschlagen hat?

Da werden im IRC haarsträubende Gerüchte geäussert wie “Die Taschen der Teilnehmer werden nach Drogen durchsucht” und anderer kompletter Unsinn. Was bleibt mir mehr als blanke Fassungslosigkeit? Das ist einfach Rufmord, nicht mehr, nicht weniger!

Da regen sich Leute auf, auf dem Kongress würden nur noch n00bs sein, die von nichts was verstehen - andererseits sind genau die Leute, die sowas äussern, nicht in der Lage, Vorträgen über Covert Channels angemessen zu folgen.

Da hetzen uns Leute den Mob auf den Hals, so dass wir kaum noch zu etwas vernüftigem kommen, weil ein Vortrag von ihnen abgelehnt wurde und drohen zu dem mit “Konsequenzen”. Das Argument “bestbesuchter Vortrag” ist erstmal keiner aus meiner Sicht. Zwergenwerfen und Stripshows würden ganz sicher wesentlich mehr Leute anziehen, oder verstehe ich jetzt was falsch?

Da werden Vorwürfe laut, wir würden keine Infos preisgeben. Schon mal mitbekommen, dass wir ein Orga Wiki besitzen, dass so ziemlich alle Details beinhaltet? Oder wir ein System entwickelt haben, mit dem man eine Menge Dinge koordinieren und, viel wichtiger, in der Übersicht behalten kann? Und dass wir 2 Monate vor dem Kongress stehen, wo früher nicht ein Wort über die Veranstaltung verloren wurde? Und überhaupt: Welche Informationen fehlen euch denn *konkret*?

Ich habe ja eine Theorie dazu (zumindest clubwise gesprochen): Die Kritikpunkte kommen vor allem aus den Ecken, wo die Personen entweder aus nicht-funktionierenden Erfas kommen oder die Leute bzw. Gruppen von den Erfas vollkommen isoliert sind, also nicht mal geherzt und gekuschelt werden und dieses Manko auf dem Kongress auf Kosten von Inhalten zu kompensieren gedenken. Die Leute aus den gut funktionierenden und aktiven Erfas wie z.B. Berlin, Köln oder Dresden sind voller Tatkraft dabei und engagieren sich teilweise bis an den Rand der Erschöpfung, werden von den Diven des Clubs und den IRC-Opfern zum Dank auch noch beschimpft und gar nicht nett tituliert. D.h. für mich ganz schlicht: Get a life. Vielleicht kommt ihr ja mal wieder klar und habt dann auch mal was konstruktives zum Kongress im Speziellen und zur Clubarbeit im Allgemeinen beizutragen.

Noch einmal ganz deutlich: Uns brennt der Arsch und wir haben einen Haufen *Inhalte*, die es zu befördern gilt. Um mal eine *ganz kleine* Auswahl an Themen zu geben, die wir auf dem Kongress zu diskutieren gedachten: Cybercrime Convention, Data Rentention, ePass/BioP2, Gesundheitskarte, ungezügelte Einführung von RFID, Ausweitung von Video- und anderer Überwachung, TRIPs, Softwarepatente durch die Hintertür, Verteidigung gegen kommerzielle oder staatliche Einbrecher in Netzwerke, neuartige Angriffe auf Routing und Protokolle im Allgemeinen und Speziellen, IDS/Honeypot-Techniken, Fuzzing und Advanced Exploitation, VoIP-Regulierung und VoIPhreaking, DIY Hardware, Konsolen Hacking usw. usf. - und was fällt euch dazu ein: “Wir dürfen nicht Rauchen”, “Die wollen uns das Kiffen verbieten”, “Früher war alles viel besser”, “Zu teuer”, “Meldungen aus der Reichskanzlei”, “Gegenkongress”!

Ich kann dazu nur sagen: Leckt mich doch am Arsch und macht eure Scheisse alleine! Ich habe keine Lust mehr, mir über Monate 24/7 den Arsch aufzureissen, das Ganze unentgeltlich und mir dann Kommerzialisierung von euch Larven vorwerfen zu lassen. Ich erwarte keinen Dank, aber derbe persönliche Beleidigungen hinzunehmen bin ich auch nicht mehr bereit. Mir reicht’s, Danke.

---

23 Comments »

  1. Ohhh ja, das kann ich sehr gut verstehen, auch wenn es sehr schade ist. Wie ist das ” Mir reicht’s, Danke” zu interpretieren? Machst du weiter oder nicht?

    Comment by enno — Prickle-Prickle, 65th Bureaucracy, 3171. @ 77235

  2. http://www.monkmus.com/videos/away.mov

    Comment by irrlicht — Prickle-Prickle, 65th Bureaucracy, 3171. @ 77807

  3. Jubelperser

    Jubelperser, der:
    Anlässlich des Besuches des Schahs von Persien und seiner Frau Farah Diba 1967 in Berlin demonstrierten Studenten gegen die von ihnen als diktatorisch empfundene Herrschaft des Schahs im Iran. Die sogenannten Jubelperser war…

    Trackback by datenkobold.de Weblog — Prickle-Prickle, 65th Bureaucracy, 3171. @ 78212

  4. Wie man in den Wald hineinruft…

    Comment by Jemand — Prickle-Prickle, 65th Bureaucracy, 3171. @ 81959

  5. Ich denke es ist nicht einfach die Arbeit zu machen wenn es immer wieder Leute gibt die sehr ausfallend werden wenn ihnen etwas nicht gefällt. Aber vergiss bitte nie, dass ein Grossteil der Leute deine/eure Arbeit total dufte findet, das aber nie artikuliert. Also nicht von den Frustrierten ;) ein Magengeschwür herbeischreiben lassen, sondern immer an die denken die sich über die Ergebnisse freuen.

    Comment by sven — Prickle-Prickle, 65th Bureaucracy, 3171. @ 85922

  6. just chill.

    some people respect your work.

    Comment by nobody — Setting Orange, 66th Bureaucracy, 3171. @ 2584

  7. […] Schockwelle I und Schockwelle II […]

    Pingback by foobla - das Weblog von Norbert Wigbels » Blog Archive » Dafür: Fnord-Jahrerückblick auf dem 22c3 — Setting Orange, 66th Bureaucracy, 3171. @ 30152

  8. Wo SIND denn diese vielbeschworenen Infos? Auch fuer nicht-CCC-Eingeweihte?
    Auf der Congress Webseite http://www.ccc.de/congress/2005/ finde ich lediglich ne handvoll Mailadressen.
    Sorry, nein, aber das Argument ihr wuerdet ja Infos bereitstellen kann ich weder nachvollziehen noch gelten lassen.

    Comment by Benjamin Schieder — Setting Orange, 66th Bureaucracy, 3171. @ 31520

  9. @blindcoder: Was sollen “die Infos” denn deiner Meinung nach genau sein? Was willst du denn wissen?

    Comment by fukami — Setting Orange, 66th Bureaucracy, 3171. @ 32071

  10. @fukami: ich denke er meint z.B. das orga wiki.
    zumindest mich wuerde deas interessieren.
    Ich finde es schade das man die Blogs von vieeeelen ccc leuten lesen muss um was genaueres von der congressorga zu erfahren.

    Aber nichtsdesdotrotz denke ich das die Emotionen ziemlich hochgekocht sind, was nich so ganz gerechtfertigt is.
    Es wird immer leute geben die rummosern. Für mich hat das irgendwie etwas von: Ich bin 10. Klässler. Alle 9. Klässler sind scheisse.
    Das is ne krankheit, die in vielen subkulturen vorherrscht.
    Mit dem zunemenden Bekannterwerden von CCC und Congress ist a) öffentliches intresse mehr da, dadurch b) mehr besucher, durch beide punkte ergibt sich eine Proffessionalisierung. IMHO ist das logisch. Klar is der Congress nichtmehr das kleine verträumte ding das er mal war. Aber Hey, wer sowas will soll doch bitte zum easterhegg gehen, zur gpn etc pp.
    Diese events werden kaum besucht, was ich auch ziemlich schade finde.

    Sicherlich find ich es scheisse wenn fefe keinen fnord jahresrueckblick machen kann.
    Sicherlich kann ich etliche argumente fuer den mal diskutitierten gegencongress teilen.
    Ich fand’s beim gegencongress nur scheisse das beide zeitgleich sind, sonst wuerde ich einfach auf beide gehen.

    (jetzt hab ich ziemlich viel geschwafelt, was ich eigentlich schreiben wollte kommt erst jetzt)

    ABER HEY: macht weiter so, es geht garnicht anders.

    Macht weiter das wir weiter mosern könnnen :)

    -jonas

    Comment by jojoo — Setting Orange, 66th Bureaucracy, 3171. @ 39295

  11. Wie jojoo schon sagte, das von dir genannte Wiki und das Planungssystem waere schoen lesen zu koennen. Dann koennte man solche Geruechte wie “kein Fnord-Jahresruecklick” sehr einfach zerstreuen, da ich mir eigentlich sicher bin, dass es dazu Informationen in einem der beiden Systeme gibt.
    Auch Sachen wie die Rauchfreiheit waere interessant ob das wirklich so ist oder nicht. Mir als Nichtraucher kaeme das sehr entgegen, aber viele viele andere wuerden sich vermutlich daran stoeren.
    Wie sieht es mit dem Eintrittspreis aus? Es steht ja fest (laut Webseite), dass der Congress dieses Jahr einen Tag laenger ist. Schoen und gut, dafuer zahlt man sicher gerne mehr. Ich jedenfalls. Aber mit Sicherheit nicht das doppelte.
    Und falls dem wirklich so ist, muesste ich (ja, ich bin sehr egoistisch, ich weiss) meine Rueckfahrt nach Berlin planen oder meiner Familie sagen, dass ich dieses Jahr doch mal wieder die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr mit ihnen verbringen werde.

    Fuer derlei Geruechte einfach etwas zu haben wo man Tatsachen rauslesen kann waere halt eine feine Sache. Und selbst wenn da nur drinsteht: “Noch keine Entscheidung gefallen”. Das ist schliesslich auch eine Information.

    Comment by Benjamin Schieder — Setting Orange, 66th Bureaucracy, 3171. @ 45830

  12. Orga Wiki und Planungsystem ist für den internen Gebrauch und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Ich wüsste auch ehrlich gesagt nicht, wass das clubfremde und nicht an der Planug beteiligte angeht. Das Public Wiki wird aber demnächst eröffnet.
    Es eine Non-Smoking-Policy.
    Eintrittspreise stehen noch nicht fest, aber werden aber höher sein als letztes Jahr.

    Comment by fukami — Setting Orange, 66th Bureaucracy, 3171. @ 54583

  13. Mir auch… Ich bleibe dieses Jahr zuhause. Auf die Pöbeleien der Orga kann ich dankend verzichten.

    Comment by egal — Setting Orange, 66th Bureaucracy, 3171. @ 59224

  14. Ich habe das immer noch nicht verstanden: der Fnord-Jahresrückblick soll nicht ins Programm, weil er den Anwesenden “nicht gefiel” - was bedeutet das denn?

    Comment by classless — Setting Orange, 66th Bureaucracy, 3171. @ 63968

  15. ‘Da werden im IRC haarsträubende Gerüchte geäussert wie “Die Taschen der Teilnehmer werden nach Drogen durchsucht” und anderer kompletter Unsinn. Was bleibt mir mehr als blanke Fassungslosigkeit? Das ist einfach Rufmord, nicht mehr, nicht weniger!’

    Soweit ich weiss, _WURDEN_ die Taschen damals (19c3/20c3) kontrolliert, weil es
    damals noch das Labeln gab und Taschen, wo ein Notebook reinpasste wurde schon aufgemacht. Aber ich denke nicht, dass es fuer irgendjemanden ein wirkliches Problem war. JFYI.

    Ansonsten versteh’ ich nicht, weshalb Du Dich so provozieren laesst, fukami.

    _LEIDER_ ist, war und evtl. wird es immer so sein, wenn du etwas tust, dass du zu 98% Undank und Kritik erntest, die letzten 2% sind von denjenigen, die wissen wie viel es zu tun ist.

    Comment by telmich — Sweetmorn, 67th Bureaucracy, 3171. @ 53575

  16. 1: Gerüchte

    So ihr meint also wenn der “VORTRAGENDE” von dem VORTRAGSKOMITEE bescheid bekommt das sein Vortrag nicht angenommen wurde, das es ein gerücht ist?! Hallo? Ein Gerücht hat etwas mit einer Vermutung, einem Missverständnis oder mit einer bosshaften absicht zu tun, nichts mit fakten.

    In dem Punkt habt ihr Mist gebaut, es war eine klare Information. Es war zumindest so im Blog von fefe zu lesen, wenn Ihr nun meint das stimmt nicht und wir erzählen alle bullshit, dann richtet Euch an fefe, es hat ja mit seinem “Bericht” angefangen.

    2: richtige Gerüchte

    sind welche wie der Scheis von wegen es wurden letztes Jahr Taschen nach Drogen durchsucht. Das ist totaler bullshit. Fakt ist aber das wirklich taschen durchsucht wurden, mit dem Hintergrund um einen verschwundenen Laptop. Und das ist kein bullshit, das weis jeder der an der besagten Tür ne weile rumstand oder desen Taschen durchsucht wurden. Und das schien auch auf eigeninitiave aufzulaufen, wenn ich mich nicht irre (ich stand mit den engeln an besagter Tür) kam dann jemand höheres und meinte hier werden keine taschen durchsucht etc. (auch richtig so).

    3: Informationspolitik

    Ihr beschwert Euch darüber das Leute “Stimmung” machen, es ist aber so das eben Sachen wie das abklemmen beliebter Vorträge eine gute Anzahl von Besuchern verstimmt. Das hat nichts damit zu tun von wegen “WOAH ALLES SCHEISE” sondern das sind reaktionen auf informationen die herausgegeben wurden, wenn auch über umwege.

    Was wollen wir im orga wiki? nichts. Der Congress war bisher immer recht gut aber einige vorab infos oder offen geführte Diskussionen aka “Wollt Ihr wieder einen Fnord Rückblick” wenn dessen absage beabsichtigt wird wären doch toll.. Genauso gut informationen wie die Preispolitik, das sind Sachen die wichtig sind.

    “Leute es wird Teurer weil: blablabla”

    Ihr beschwert Euch letzte Zeit permanent über die Leute die sich über Euch beschweren aber Ihr machts auch nicht besser, sondern heizt die Diskussion lieber noch weiter an.

    Comment by Enrico Kern — Sweetmorn, 67th Bureaucracy, 3171. @ 53951

  17. enrico: zu 1. so war es ja grade eben nicht. ich lese aus fefes blogeintrag überhaupt nicht raus, dass ihm offiziell mitgeteilt wurde, dass sein vortrag abgelehnt wurde. sondern vielmehr, dass er da was hat läuten hören usw.
    und auf dieser basis weder zu warten bis was definitives kommt oder (so man sich so wichtig nimmt) mal nachzufragen, sondern erstmal im blog zu ranten, naja von mir aus. aber sobald dann newsseiten das als faktum vermelden, dann find ich wirds etwas dünn von der ausgangslage her.

    Comment by sven — Sweetmorn, 67th Bureaucracy, 3171. @ 84089

  18. @Enrico: Sorry, zu dem was du da von dir gibst fällt mir nichts mehr ein. Komm, bleib weg oder lass dir ein Piercing ans Knie nageln. Es ist mir schlicht egal.

    Comment by fukami — Sweetmorn, 67th Bureaucracy, 3171. @ 85718

  19. woah siehst was machst Du orga wenns Dir scheis egal is hae?

    Comment by Enrico Kern — Boomtime, 68th Bureaucracy, 3171. @ 31190

  20. @Enrico: Jedenfalls nicht um jemandem wie dir an den Eiern zu kraulen. Es gibt genug Leute, die besseres beizusteuern haben zur Weiterentwicklung des Kongresses als z.B. die verleumnerische “Kampagne” samt T-Shirt unter http://www.spreadshirt.net/shop.php?op=article&ac=details&article_id=1667607

    Dir werden auf dem 22C3 sicher wenige eine Träne nachweinen wenn du nicht erscheinst schätz ich mal …

    Comment by fukami — Boomtime, 68th Bureaucracy, 3171. @ 70885

  21. Ich halte auch einen Vortrag, bin auch gerne bereit mitzuhelfen und kann mir denken, wie viel Arbeit der ganze Kongress macht und ich bin jedem Einzelnen dankbar, der mit anpackt.

    Andererseits kann ich das Informationsbedürfnis mancher verstehen. Jetzt ist nun mal die Kuh in den Brunnen gefallen, es gibt Unmut durch Unklarheiten. Nachdem sich alle Betroffenen zurecht in ihren Blogs aufgeregt haben, wäre jetzt aber einfach mal Deeskalation angebracht, und zwar in einfacher Form von klaren Antworten. Die Fragen lest ihr hier in den Kommentaren: Eintrittspreise, Rauchen, Fnord… Selbst wenn die Antworten zum jetzigen Zeitpunkt noch alle “Bislang unklar” lauten sollten, würde das die Gerüchteküche entspannen. Daran kann ja nur allen Beteiligten, auf allen Seiten, gelegen sein.

    Comment by Philip — Pungenday, 69th Bureaucracy, 3171. @ 19838

  22. Ich halte auch einen Vortrag
    Das ist auch so eine Aussage, die diesen ganzen Stress erst verursacht hat. Der Satz hätte korrekt lauten müssen: Ich habe auch einen Vortrag eingereicht…
    Sorry, aber mich nervt das.

    Comment by fukami — Pungenday, 69th Bureaucracy, 3171. @ 24031

  23. Ich finds schoen, dass endlich Inhalte vermittelt werden sollen, wie du so schoen sagst z.B. auch Vortraege zu “Ausweitung von Video- und anderer Überwachung”.

    Nur eine Frage: Laufen die Ueberwachungskameras im BCC diesmal auch wieder schoen mit, ohne dass die Besucher drauf hingewiesen werden? Habt ihr diesmal vor, die Baender nach dem Congress mitzunehmen/zu vernichten oder lasst ihr sie wie beim letzten Mal wieder bei den netten Leuten vom BCC zur Auswertung?

    Aber ich bin mir sicher, ihr habt da ausfuehrliche Infos dazu im Orga-Wiki, und die paar 2950 Besucher, die dazu keinen Zugang haben, die hat sowas ja nicht zu interessieren. Schliesslich machen die ja nicht 24/7 echt grossartige Arbeit.

    Comment by Horst — Prickle-Prickle, 70th Bureaucracy, 3171. @ 45961

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment



"The future is here. It's just not evenly distributed yet." - William Gibson

The Turkey Curse is powered by WordPress, template idea by Priss

Entries (RSS) and Comments (RSS).
Generated in 0.089 seconds.