The Turkey Curse
fukamis terror chatroom

Werbung

Prickle-Prickle, 58th Confusion, 3171.

Leckerer Kaffee

Durch die Klo-Lektüre eines Buches mit Aphorismen von Noam Chomsky bin ich wieder mal auf eines meiner Langzeit-Lieblingsthemen gestossen: “Warum Werbung Scheisse ist”.

Ich persönlich empfinde Werbung für Produkte und Lifestyle als massive Verschmutzung des öffentlichen Raums. Dass diese Werbung Geld in die Kassen der Gemeinden spült ist eine schamlose und hinterfotzige Lüge und Augenwischerei, denn Werbung ist steuerabzugsfähig. Das heisst im Klartext, ich bezahle dafür, dass ich manipuliert und belogen werde, mich minderwertig fühle, weil ich mir die beworbenen Produkte sowieso oftmals nicht leisten kann und mir dazu meine unmittelbare Umgebung zumüllen lasse. Wenn ich aber im Gegenzug zu Verschönerungsmassnahmen meiner Umwelt greifen möchte mache ich mich in den allermeisten Fällen strafbar und werde im schlimmsten Fall mit Hubschraubern der Bundespolizei verfolgt. Das Konzept ist doch vollkommen gaga und grenzt an ein Verbrechen. Nur weil die Industrie die finanziellen Mittel zur Verfügung hat soll sie bestimmen können wie meine unmittelbare Umwelt aussieht und mir die Verbrechensbekämpfer auf den Hals hetzen dürfen?

Da ein generelles Werbeverbot in der Öffentlichkeit mittelfristig kaum durchsetzbar erscheint sollten meiner Meinung die Städte und Gemeinden dazu gezwungen werden können, zumindest als Ausgleich wesentlich mehr Platz im öffentlichen Raum für Kunst und nichtkommerzielle Angebote und Statements zu schaffen. Da auch das wahrscheinlich nicht passieren wird bleibt wohl nichts anderes übrig als weiterhin selbst Hand anzulegen.

---

2 Comments »

  1. Wohl wahr… andererseits: Werbeverbot oder auch nur die Verfügbarmachung von Raum für künstlerische Aktivitäten dürften (leider) kaum eine Lobby finden; das Gros der Bevölkerung scheint sich in der Zange von Werbe- und Verdummungsmedien recht wohl zu fühlen, und die paar, die noch selbst denken, interessiert’s nicht. :/
    Cheers,
    Kris

    Comment by kawazu — Sweetmorn, 60th Confusion, 3171. @ 37967

  2. Ich bin gegen Werbung!

    Comment by Steffen — Sweetmorn, 60th Confusion, 3171. @ 38626

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment



Of the delights of this world, man cares most for sexual intercouse, yet he has left it out of his heaven.

The Turkey Curse is powered by WordPress, template idea by Priss

Entries (RSS) and Comments (RSS).
Generated in 0.069 seconds.