The Turkey Curse
fukamis terror chatroom

Bahncard ohne Bild

Prickle-Prickle, 53rd Confusion, 3171.

Nach dem ganzen Zauber mit der Deutschen Bahn halte ich nun endlich eine Bahncard ohne mein Konterfei in den Händen. Ich finde es einfach gruselig, wenn die Bahn, die auf allen Bahnhöfen Kameras am Start hat, auch mein Bild neben meinen anderen persönlichen Daten aufnehmen will. Nada.

Ein paar Tips: Beim Ausfüllen ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Bahn zwar in ihren Bestimmungen ein Bild fordert, aber ausser den Meldestellen niemand dazu berechtigt ist, neben persönlichen Daten auch ein Bild einzufordern. Die Bahncard ist ohnehin nur gültig in Verbindung mit einem gültigen Personalausweis. Da die Bahn Monopolist ist hat man als Kunde keine Wahl auf einen Anbieter mit anderer Policy auszuweichen. Wenn die Angestellten sich weigern, erstmal auf die Ruhige die Lage erklären und ihnen notfalls sagen, dass sie das Teil annehmen sollen und man sich selbst mit der entsprechenden Stelle bei der DB in Verbindung setzt. Sollte das nicht fruchten einfach etwas lauter werden (bei mir half z.B. kräftiges Treten gegen den Counter, wie so oft, wenn die Bahnangestellten sich quer stellen). Als letzte Lösung kann man auch einen befreundeten Anwalt mitnehmen (geht dann, wie ich schon mehrmals gehört habe, ziemlich unproblematisch). Auf jeden Fall der wichtige Hinweis, dass man viel Zeit mitbringen sollte. Ich hatte damals, obwohl ich über eine Stunde eingeplant habe, meinen Zug nach Holland verpasst.

---

2 Comments »

  1. Hi

    Nicht nur das Bild ist überflüssig, sondern auch das Geburtsdatum. Nur so als Hinweis.
    Das Geburtsdatum ist beim Kundenprofiling sehr wichtig, da aus ihm sehr viele Vorlieben und Interessen abgeleitet werden können.

    mfg
    axel

    Comment by Axel — Prickle-Prickle, 53rd Confusion, 3171. @ 66294

  2. Da hatte ich ja vor ein paar Jahren mal ein nettes Erlebnis mit einem Bahnbeamten in Offenbach. Ich sollte kurzfristig auf eine mehrwöchige Dienstreise, wobei Zugfahren mit Bahncard in dem Fall die von mir favorisierte Reisemöglichkeit war. Das Problem war nur, dass ich keine Bahncard hatte und die Reise schon wenige Tage später losgehen sollte. Ich klärte das telefonisch mit einer netten Dame beim Firmenkundenvertrieb der Bahn, die mir so etwas wie eine Bestellbestätigung zufaxte und mich bat, mir am nächstgelegenen Bahnhof eine vorläufige Bahncard ausstellen zu lassen.
    Das versuchte ich dann auch - und es wurde mit Abstand zum negativsten Erlebniss, die ich mit diesem Verein hatte. Der Affe am Schalter warf einen flüchtigen Blick auf das Fax, reichte es mir durch die Glasscheibe zurück und verlangte, dass ich eine Bestellung ausfüllen sollte. Als ich ihn darauf hinwies, dass ich das bereits getan habe, er habe die Bestätigung ja eben gelesen, entgegnete er, das interessiere ihn nicht, er habe seine Vorschriften. Keine Bestellung - keine Bahncard. Ich bat ihn, seine Kollegin anzurufen und das mit ihr zu klären, sie wisse doch sicher, was sie tue. “Nein.” (Warum ist diese blöde Glasscheibe zwischen uns?)… da musste ich jetzt wohl oder übel den Wisch ausfüllen. “Wie, da fehlt ein Bild!? Da muss ein Bild drauf? Ich habe keins. Geht das nicht ohne?” Kein Bild - keine Bahncard. (Schade, das sieht aus wie Panzerglas, scheint auf jeden Fall recht stabil zu sein). Wenn ich mich recht erinnere, drohte er sogar damit, den eben entgegengenommenen Antrag umgehend in den Papierkorb zu werfen. Ich schätze, spätestens dann hätte ihm der Glaspanzer auch nix mehr genützt.
    Das Ende von Lied: Es liefen zwei Bahncardanträge. Trotz mehrfacher schriftlicher Stornierung des zweiten Antrags erhielt ich mindestens noch zwei Aufforderungen, endlich ein Bild einzureichen, sonst könne man meinen Antrag nicht weiter bearbeiten. Die Geschichte zog sich insgesamt noch über ein halbes Jahr hin.

    So viel zu Bahncard, und warum die Bahn auch früher nicht recovery war.

    Neismark

    Comment by Neismark — Pungenday, 72nd Confusion, 3171. @ 7602

RSS feed for comments on this post. | TrackBack URI

Leave a comment



"The future is here. It's just not evenly distributed yet." - William Gibson

The Turkey Curse is powered by WordPress, template idea by Priss

Entries (RSS) and Comments (RSS).
Generated in 0.071 seconds.