The Turkey Curse
fukamis terror chatroom

Dresden, my love

Setting Orange, 4th Confusion, 3171.

The last two weeks were fun, of course, and I never got bored. The last highlight was the ph-neutral from the Phenoelit guys which took place at c-base, where I got to see a couple of good and interessting lectures. My favorites were Archims lecture about rootkits and Rüdis lecture about hash algorithms. I was also glad to see Enki, who has been to ph-neutral as well. I got a couple of nice ideas talking with him. He also told me about the Wiener Kybernetischer Kreis, an interdisciplinary group which is interessted in stuff like cybernetics of all kind, software, hacking, simulations, electro-technics etc. And Tim issued a very first version of the 22C3 CfP, which will be go public in the next weeks, so stay tuned.

Today I started having a little walk through my beloved Dresden heathland and met quite a couple of persons I haven’t seen in a while. Later I went eating at a bistro down the street, where I met ex interior minister of Saxony, Heinz Eggert. I had a good conversation with him about interception and biometrics and I was surprised how much he knew about the CCC in general. At the end he invited me and paid my meal :-)

The next days I have to take care about a lot of private stuff like going to the job centre and the social welfare office. Tomorrow is Fees birthday and it’ll be a nice party I guess (I also wish her the best for her exam today). Later tomorrow I’ll have an appointment with some very young hackers from Dresden I don’t know. I got a totally confused email from them where they wrote that they urgently need to talk to me IRL.

I like to be on-the-road very much, but I even more like to be in Dresden, my hometown.

---

Hippocamp Ruins Pet Sounds

Prickle-Prickle, 71st Discord, 3171.

Hippocamp Ruins Pet Sounds

Hippocamp Ruins Pet Sounds, a remix compilation of the famous Beach Boys album, has been removed from Autistici. The disclamer tells some important points of view regarding this remixes:

The songs that form Pet Sounds are timeless and as relevant today as they ever were.

Recontextualizing the sounds, lyrics, and feelings of the original work can transform the listening experience entirely.

Anything we meager bedroom artists shall ever hope to accomplish will never hold a torch to the masterpiece that is the original Pet Sounds.

We hope that any fans of the Beach Boys with no previous electronic music listening experience may discover an appreciation for the stuff and vice versa.

We relish the opportunity to increase public awareness about the original Pet Sounds and perhaps increase album sales as a result.

The recognizable elements of Pet Sounds are still beautiful when presented in a drastically altered form.

Perhaps this demonstrates in an exaggerated way how pervasive the influence of classics such as Pet Sounds may be.

Come on Brian, that’s simply a homage to a great piece of music, no rip off.

Hippocamp Ruins Pet Sounds is still available as torrent via Banned Music.

(found at Julians weblog)

---

GPN4

Prickle-Prickle, 71st Discord, 3171.
Events fukami 13497 1 Comment | Trackback URI

Vom 20. bis 22. Mai fand an der Karlsruher FH zum mittlerweile vierten Mal die GPN des Entropia e.V. (aka CCC Karlsruhe) statt, diesmal mit dem Untertitel “The return of the living bytes”. Ich hatte die Chance eine ganze Reihe von Vorträgen zu sehen. Hannes hat was über Dylan erzählt und Manuel über Common LISP. Neingeist hat uns in die wunderbare Welt des Podcasting eingeführt, Jens hat einen kurzweiligen Vortrag über das Thema “Bloggen mit Gopher” gehalten. Daniel Kulla gab eine Lesung seines Textes “Die (sexualisierte) Dialektik von Dope und Mate” (ist auch komplett in seinem Blog) zum Besten, BlueLoop hat darüber geredet, was es ausser WLAN noch im Digitalen Funk zu erforschen gibt. Beim Hacker-Jeopardy habe ich schmachvoll gegen Manuel und Hannes verloren. Verpasst habe ich leider dividiums Workshop zu RFSID (C64 SIDs auf RFID), der mich eigentlich interessiert hatte. Ausserdem hatte ich die Möglichkeit in den Entropia-Clubräumen zu verweilen und die Produktion von Saugnapf bei Querfunk mit zu bekommen und habe gelernt, dass Whitehat ein Schimpfwort ist ;-)

U.a. haben sich noch Tim, Ralf und Julian bisher zur GPN4 geäussert. Ich hoffe ja, dass zumindest Neingeist in den nächsten Tagen noch mal ein Fazit von Seiten der Veranstalter zieht. Mir hat es jedenfalls sehr gefallen, so sehr, dass ich überlege vielleicht doch zum Linuxtag nach Karlsruhe zu fahren, um z.B. an dem geplanten Treffen teilzunehmen.

---

WTH: Mayor denials permit

Pungenday, 70th Discord, 3171.

From the WTH news page:

We still find it hard to believe, but we have to accept the fact that it is true. The mayor of Boxtel, the municipality under which the location for ‘What The Hack’ resides, seems to be refusing a permit for our gathering, citing “grave fear that the organisation of this event will endanger law and order as well as public safety”.

The whole communication can be found here.

---

BRN 2005

Prickle-Prickle, 66th Discord, 3171.

Mit grosser Erleichterung musste ich eben feststellen, dass die Bunte Republik Neustadt (kurz BRN) eine Woche nach Camp Discordia stattfindet, nämlich vom 17. bis 19. Juni 2005. Die BRN findet seit 1990 ohne Unterbrechung jedes Jahr statt und ist von der Klasse her Zitat _unter den Festen was die Wikipedia unter den Webseiten_ ist (shelog im Kommentar zum Löschantrag in der Wikipedia).

Weitere Infos zur BRN 2005 gibt es beim Schwarzen Schaf, beim Neustadtforum und der Neuen Siedlung.

Schön, dann komme ich endlich mal wieder dazu Drum’n'Bass aufzulegen.

---

XPath Injection revisited

Pungenday, 65th Discord, 3171.

equinox hat angefangen zu bloggen, so richtig mit eigener Blog-Software in Python und wie ich finde mit grosser Liebe zum Detail in Funktionalität und Design. Sein zweiter Eintrag handelt mit XPath Injection von einem Thema, zu dem es zwar schon seit einem Jahr ein Paper gibt, aber trotzdem nicht so bekannt wie z.B. SQL Injection ist.

---

HITBSecConf2005 in Kuala Lumpur

Boomtime, 64th Discord, 3171.

After HITBSecConf2005 earlier this year in Bahrain (which had some glitches as l33tdawg told me) the second issue of the Hack In The Box Security Conference 2005 will take place in Kuala Lumpur, Malaysia, from 26th to 29th of September. Since the lectures are mainly already selected there will be no CfP this time and the speakers list is already pretty impressive (and there is more to come). This year there will also be a running man competition (beside the CTF as always).

---

21C3 lectures videos released

Setting Orange, 62nd Discord, 3171.
Events fukami 43767 1 Comment | Trackback URI

The videos of the 21C3 lectures are released.

---

Elektronische Fussfessel für Langzeitarbeitslose

Sweetmorn, 58th Discord, 3171.

o.W.

---

Datenspuren 2005 Nachlese

Setting Orange, 57th Discord, 3171.

Letzten Sonntag, dem 8. Mai 2005 fand in Dresden zum zweiten Mal das Symposium Datenspuren - Privatsphäre war gestern statt. Einladen waren eine ganze Reihe Vortragende zu den Themen wie TK-Überwachung, Videoüberwachung, Anonymität im Internet, RFID, Maut, Mobiltelefonie-Tracking u.a., zum Abschluss gab es eine Podiumsdiskussion.

Zuerst einmal auf diesem Weg ein paar Danksagungen: Vielen Dank an die Scheune, dass sie uns nicht nur das Haus für den einen Tag zur Verfügung gestellt haben, sondern uns auch weit darüber hinaus bei vielen grösseren und kleineren Problemen mit Rat und Tat zur Seite standen. Besonderer Dank an die Dresdner Chaoten, die Tage vorher und während der Veranstaltung grossartiges geleistet haben, allen voran mechko, toidinamai, Astro und Tristan-777, turbo24prg aber auch nulli, Mark, Jens, Martin, Josef und Konrad. Sehr gefreut habe ich mich, dass uns Martin (Dehnke) wieder die Audiomitschnitte gemacht hat. Ich hoffe, dass er sich zukünftig öfter bei uns blicken lässt, ich würde gerne die Gespräche während der Vorbereitungen gerne fortsetzen. Hoch erfreut war ich über die zahlreichen Berliner, die den Weg nach Dresden gefunden haben, und ich hoffe, dass der Austausch zwischen Berlin und Dresden auf Clubebene in Zukunft weiter zunehmen wird (Ich habe Astro auch gleich mal das Versprechen abgerungen, mit mir nächste Woche den Berlinern einen mehrtägigen Besuch abzustatten). Einen Dank noch ans Supreme für die Bereitstellung eines Internetzuganges.

Last but not least möchte ich mich natürlich bei allen Referenten herzlich bedanken, ohne die ganz Event natürlich gar nicht stattgefunden hätte und ein besonderer Dank an Johnny, der, wie ich finde, die Podiumsdiskussion sehr gut im Griff hatte und an Tim für den moralischen und auch sonstigen Support während und vor den Datenspuren.

Die Veranstaltung fand ich persönlich gelungen, wobei ich zugeben muss, eigentlich keinen einzigen Vortrag komplett gesehen habe und auch während der Podiumsdiskussion nicht die ganze Zeit dabei sein konnte. Die Scheune bietet für so eine Veranstaltung ein hervorragendes Ambiente und war die richtige Wahl. Sicherlich gibt es noch Kritikpunkte, derer wir uns für das nächste Jahr werden annehmen müssen. Das Vortragsprogramm war z.B. zu dicht, wir hätten mehr Pausen gebraucht, um den Leuten etwas mehr Luft zum Reden und Diskutieren nach den Vorträgen zu geben. Die Mateversogung war nicht so wie wir das wollen (ist aber ein generelles Problem, das über die Datenspuren hinaus sowieso mal gelöst werden muss). Das Netz war erst ab Nachmittag benutzbar und hatte eine viel zu hohe Latenz, aber immerhin lief es bis zum Ende stabil. Es waren etwa 200 Leute über den Tag verteilt anwesend, aber ich hatte eigentlich insgeheim mit etwas mehr gerechnet. Dafür bestand das Publikum aus einer sehr interessanten Mischung, was sich bei den teilweise sehr guten und interessanten Nachfragen am Ende der jeweiligen Vorträge und den Gesprächen im Foyer gezeigt hat. Einige Dinge in der Vorbereitung liefen suboptimal, aber das werden wir intern mal ausdiskutieren. Die Datenspuren werden nächstes Jahr um einen Tag erweitert, und die Scheune-Leute haben uns bereits zugesagt, dass wir die Veranstaltung dort wieder machen können. Astro hätte gerne eine Art Hackcenter und Vorträge, die sich konkreter mit Software -Projekten auseinander setzen. Die Idee klingt gut für mich, und als Raum könnte man den Bereich nehmen, der diesmal Lounge war. Mal sehen …

Mir persönlich ist schmerzlich das Fehlen von Alien8 und Sven aufgefallen. Beide bekommen für’s nächste Jahr eine Urlaubssperre ;-) Ausserdem war aus irgendeinem Grund aquo leider nicht da.

Astro und Tristan-777 haben was über den Netzaufbau und fitte Dresdner Kletterer geschrieben, Josef über die Zottelwesen in der Scheune, turbo24prg vor allem über Volker und padeluun und Johnny über Dinge, die man nicht vergessen sollte, das Podium und seinen Kampf mit dem Hotspot im Mondpalast.

Matthias hat ausserdem ein paar lustige Bilder gemacht.

---

WTH: Early bird subscriptions

Sweetmorn, 53rd Discord, 3171.

If you want to go to What the Hack, the outdoor hacker conference in the south of The Netherlands from 28 until 31 July 2005, you can get an early bird ticket for €120,- and get € 30,- discount. The early bird phase will end at 10th of May. You can buy the ticket online at http://www.whatthehack.org/tickets/buynow after a registration onsite.

---

Pentabarf

Sweetmorn, 53rd Discord, 3171.

Sven made a homepage for Pentabarf (German only in the moment). Pentabarf is a conference planning software written in PHP5 with a Postgres backend and some Apache RewriteRules. The software had its acid test with 21C3 - The Usual Suspects, the last years congress of CCC, it is also used for planning Datenspuren, the privacy symposium of CCC Dresden and What the Hack. Pentabarf has a nifty and powerful web interface with many configuration options and different export possibilities as XML, HTML, iCal and vCard. There is also a development feature I like: Pentabarf outputs errors rather to developers via Jabber then displaying errors to users. Pentabarf will still evolving, since there are some features missing like a proper release management for single events, a RT-like functionality or a more advandced ressouce planning. But anyway, I really like to work with it. The source is available through a subversion repository (svn://pentabarf.cccv.de/pentabarf/trunk). There is also a bug tracking system and a mailing list.

---

Blog Harvester

Sweetmorn, 53rd Discord, 3171.
Code fukami 3038 2 Comments | Trackback URI

Astro rewrote the core of his Blog Harvester to fix the RSS parsing. Blog Harvester is a very small script written in Ruby for aggregating feeds of hackers from Dresden, CCC Dresden, Planet CCC as well as some selected del.icio.us links. The source is also available by now (sig).

---

Futura Bold 4.0, Hack’em, PD137

Boomtime, 49th Discord, 3171.

After 3 wonderful days in Leipzig I had the chance to join three very nice events with Tim. On Friday evening Tim took me to Futura Bold 4.0 at the Spreeblick HQ in Berlin Kreuzberg. Johnny gave an very entertaining talk about pop and was accompanied by “The smallest band of the world” with his ukulele. The highlight was when both were playing “London Calling”, where Johnny played gitar in public for the first time in ages. I like it to be on places where people know about the bullshit border. The whole thing was a nice coincidence. I wanted to ask Johnny for moderating the panel of Datenspuren anyway.

The other two events took place in Bielefeld. The Hack’em was arranged by Chaos 3 Bielefeld. It was nice to see all the usual suspects meeting up there, have a nice time and good talks. I’m not sure how things will involve in the future, but I’m in good hope. Thanks to you guys for doing this, and I hope you can make it to come to Dresden.

On Sunday I’ve been to Public Domain, an event of FoeBuD. There was an interessting talk about meassurements of intellectually gifted. I was also able to talk to padeluun, who is one of the speakers and panel participant next Sunday.

Unlike the last months I’m not exhausted at all after this trip. Hopefully I’m back in Dresden by Monday evening.

---



A Discordian Shall Always use the Official Discordian Document Numbering System.

The Turkey Curse is powered by WordPress, template idea by Priss

Entries (RSS) and Comments (RSS).
Generated in 0.101 seconds.